PSK-Fördergruppe Vierkampf 2023

Mit der PSK-Fördergruppe Vierkampf möchten wir unsere jungen Sportler und Talente entsprechend unterstützen und in der Ausbildung entsprechend begleiten.
Im Winterhalbjahr bieten wir den interssierten Vierkämpfern und die, welche es noch werden wollen, Trainingseinheiten und Lehrgänge im Laufen und Schwimmen an.
Beim Reittraining können wir davon ausgehen, dass die Sportler bei ihren Heimtrainern in Dressur und Springen gut aufgehoben sind.
Zusätzlich zum Heimtraining bieten wir über den Winter zwei zentrale Dressur- und Springtraining speziell für die Vierkämpfer an.
Und zweimal fahren wir in das Haupt- und Landgestüt nach Marbach, um auf superguten Pferden der Landesreitschule das Fremdreiten in Dressur und Springen zu fördern.
Für die Trainingsmöglichkeiten vom WPSV dem Pferdesportverband stehen den Vierkämpfern weitere Möglihkeiten in diesem scönen Sport zu.

--> hier gehts zur Liste PSK-Fördergruppe der Vierkämpfer 2023

 

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

PSK-Meisterschaften 2022 im Vierkampf

Im PSK Oberschwaben richten wir dieses Jahr drei Vierkampfturniere aus:
   27.- 28. August 2022 beim Turnier in Baindt
   10.- 11. September 2022 beim Turnier in Herbertingen
   24.- 25. September 2022 beim Turnier in Aulendorf-Zollenreute

Aus diesen drei Vierkampfturnieren ermitteln wir den PSK-Meister im Vierkampf.
--> weiterlesen

 

Aktuelle Endergebnisse zur PSK-Meisterschaft der Vierkämpfer:

---> zu den Ergebnissen

 

Vierkampf im PSK-Oberschwaben

Vierkampf ist der schönste Mannschaftssport.
Dressur, Springreiten, dazu Laufen und Schwimmen.


Mit diesen 4 Disziplinen messen sich die Pferdesportler.
Bevor der Sportler in den Sattel steigt, zeigt er seine Leistungen im Laufen und Schwimmen.
Ganz klar steht das Reiten im Vordergrund.
Die Punkte aus der Dressur gehen mit dem Faktor 300
und im Springen mit dem Faktor 200 ein.
Über den Winter bieten wir regelmässig Lauf- und Schwimmtraining in Bad Saulgau an.
Aktuelle Informationen hierzu beim WPSV, oder auf der Homepage von Herbertingen.

 

------------------------------------------------------------------------------------

--> Hier gehts zum Turnier- und Aktionsplan der Vierkämpfer in BW

 

Weitere Informationen siehe Landesverband  --> hier geht's zum Landesverband

Weitere aktuelle Informationen                     --> hier klicken

 

PSK-Vierkämpfer erfolgreich in der Schweiz

Amriswil: Schweizer Meisterschaften

Kim Brauchle (RFV Bad Wurzach) und Milena Schilling (RFV Ittenhausen) gehörten zur erfolgreichen Vierkampf-Mannschaft des WPSV

--> weiterlesen

Vierkampf Baindt 21

Baindt: Vierkämpfer ermittelten Meister

Baindt.   Beim Reitturnier von Baindt Ende August gab es eine Neuerung: Die Vierkämpfer des Pferdesportkreises Oberschwaben (PSKO) ermittelten ihre Meister für 2021 in den Disziplinen Schwimmen, Laufen, Dressur- und Springreiten. Dressur und Springen konnten gut in das Programm des Reitturniers eingebaut werden und auch der Geländelauf rund um die Reitanlage war kein Problem. Für das Schwimmen im Freibad Weingarten allerdings musste man wegen des schlechten Wetters schon ein wenig Überwindung mitbringen. Birgit und Christine Heilig vom RC Baindt sowie Josef Heinzelmann aus Herbertingen als Vierkampf-Beauftragter des PSKO sorgten für einen reibungslosen Ablauf und gratulierten vor Publikum den Siegern und Platzierten. In Baindt wurden drei Klassen angeboten mit unterschiedlichen Leistungen je nach Alter der Teilnehmer. Im Vierkampf Klasse A gewann Jeannine Koppmann aus Schmalegg den Titel vor Kim Brauchle, Bad Wurzach, und Christina Lammich aus Meckenbeuren-Madenreute. Den Wettbewerb Klasse E gewann Lily Reuter aus Schoren-Engen vor Leni Rapp aus Baindt. Meisterin der Junioren wurde Marie Reuter aus Schoren-Engen, Silber und Bronze gewann die Baindterinnen Luna Schmid und Laura Kurz.

Foto: Martin Stellberger

BU:     PSK-Vorstand Werner Elbs aus Baindt  gratuliert den Erfolgreichen Sportlerinnen des Wettbewerbs Klasse A v.r. Christina Lammich, Jeannine Koppmann und Kim Brauchle.